Anzeige

Den Post zu erstellen, hat keine fünf Sekunden gedauert – und doch wurde er viral.

Leeres Blatt Papier wird zum Internet-Hit

Kurz nachdem der möglicherweise größenwahnsinnige Armin Laschet zum CDU-Vorsitzenden gewählt wurde, postete Alice Weidel auf Facebook ein Foto, das nichts als ein blankes Blatt Papier zeigt. Darüber die Worte: „Exklusiv geleaked: das neue Grundsatzprogramm der CDU“. Innerhalb kürzester Zeit wurde der simple Post 2.500-mal geteilt und über 18.000-mal gelikt.

Anzeige
Screenshot Facebook

Hintergrund des Posts ist Laschets Ruf als politischer Wendehals. Wo schon Angela Merkel gerne einmal 180-Grad-Wenden vollzog, gilt Laschet selbst vielen CDU-Mitgliedern als prinzipienlos opportun.

»Da ist ja noch Platz für viele Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte und Freiheiten der Bürger!«

Der simple Post regte außerdem die Kreativität der Facebook-Nutzer an. Während einer „des Kaisers neues Grundsatzprogramm lobte“, befand ein anderer, dass es „sehr spannend zu lesen“ sei. Doch es gab auch Kritik.

Screenshot Facebook

So kritisierte jemand, dass dort noch viel Platz für noch mehr Lockdown-Eingriffe sei; nicht ohne Seitenhieb auf Laschets chaotisches Pandemiemanagement in NRW. „Äußerst bedenklich.“

Andere sind da optimistischer. Immerhin gilt Laschet als Wegbereiter einer schwarz-grünen Koalition nach den Bundestagswahlen in diesem Jahr. Und um bettfertig für die Grünen zu sein, dürfte die CDU in Sachen „Verbotspolitik“ in den nächsten Monaten noch deutlich kreativer werden.