Anzeige

Der YouTube-Kanal „Cut“ ist für seine Videos über Mode, Dating und Trinkspiele bekannt. Jetzt haben die Macher sich an einem politischen Video versucht – und das ging ziemlich nach hinten los.

Was können Weiße besser?

Das Video ist Teil des Formates „Keep it 100“. Darin bekommen 100 Personen eine Frage gestellt, die absichtlich provokant ist und vermeintliche Tabus brechen soll. Bisherige Beispiele: „Wie viele Sexualpartner hattest du?“ oder „Machst du Butt-Stuff?“.

Anzeige

Dieses Video ist anders (Altersbestätigung nötig):

In diesem Falle wurden 100 Afroamerikaner gefragt, worin weiße Menschen ihrer Meinung nach überlegen seien. Dabei ist schon die Formulierung der Frage beachtenswert, denn die Schwarzen wurden nicht etwa gefragt, worin Weiße „besser“ (better), sondern „überlegen“ (superior) seien. Eine klare Anspielung auf das bekannte Schlagwort „White Supremacy“.

Ist das noch lustig oder schon Hass?

Die Antworten lassen sich etwa so zusammenfassen: ein viereinhalb-minütiger Vortrag altbekannter und abgedroschener Stereotype über Weiße.

So gut wie alle Dinge, die sie angeblich „besser“ können, sind negativ. Beispiele lauten unter anderem: fades Essen kochen, muffig riechen, unsicher sein, ignorant sein, Idioten sein, empathielos sein, lügen, stehlen, betrügen, manipulieren, Gewalt, Völkermord, Zerstörung von Menschlichkeit…

Weiße: Eine Gruppe von langweiligen Weicheiern?

Die wenigen guten Eigenschaften, in denen Weiße ebenfalls überlegen sein sollen, werden dagegen belächelt: Haustiere lieben, Müsli machen, Thunfischauflauf kochen, extremer Wassersport, und Spaß haben.

Screenshot YouTube

Der Elefant im Raum: Was für eine Empörung würde das Video auslösen, wären die Ethnien vertauscht? Dies scheinen auch viele YouTube-Nutzer zu denken, denn das Video wurde katastrophal schlecht bewertet: 164.000 Dislikes – gegenüber gerade einmal 9500 Likes.

Auffällig: Das Video bleibt online. Offenbar kein Verstoß gegen die in anderen Kontexten immer restriktiveren Gemeinschaftsrichtlinien von YouTube.