Anzeige

Was sich nach einem Scherz anhört, ist skurrile Realität: Eine Twitter-Nutzerin ging jüngst mit einem Post viral, in dem sie Weißen verbietet, ihren Animal-Crossing-Spielfiguren „schwarze“ Frisuren zu verpassen.

Rassismusdebatte hält nun auch in Animal Crossing Einzug

Es gibt wohl kaum eine Videospielreihe, die von ihren Fans so sehr für ihre friedliche und beruhigende Atmosphäre geliebt wird wie Animal Crossing.

Anzeige

Millionen von Spielern flüchten sich in die gemütliche Inselwelt des Nintendo-Spiels, um süße Outfits auszuprobieren, virtuelle Fische zu fangen und sich ihr persönliches Inselparadies einzurichten.

Doch auch hier halten nun Debatten über Rassismus und sogenannte „kulturelle AneignungEinzug. So ging vor Kurzem ein Tweet viral, in dem eine Nutzerin weiße Spieler dazu aufforderte, ihre Spielfiguren nicht mit als „typisch schwarz“ empfundenen Frisuren auszustatten.

Virtuelle Frisuren nur für Schwarze: „Weiße Menschen, tragt diese Haarschnitte nicht!“

So schreibt die Nutzerin: „Die folgenden, in Animal Crossing: New Horizons erhältlichen, Haarschnitte sind für schwarze Menschen! Sie haben eine kulturelle Bedeutung für Schwarze. Sie sind nicht für weiße Menschen. Wenn du weiß bist und das Spiel spielst, nutze sie nicht!

Ihrer Ansicht nach seien Schwarze jahrhundertelang für diese Haarschnitte verteufelt worden. Außerdem bräuchten die Frisuren eine bestimmte Haarstruktur, über die Weiße einfach nicht verfügen würden.

Screenshot Twitter

Kritik wies sie mit den Worten von sich: „Sagt nicht ‚Es ist ein Spiel für Kinder‘ oder ‚Wir haben gerade größere Schwierigkeiten‘, weil ihr euch damit über die Sorgen schwarzer Menschen hinwegsetzt und Rassismus in Videospielen ignoriert.“ Wie genau virtuelle Pixel-Frisuren rassistisch sein sollen, bleibt unklar.

Dafür gab es aber eine klare Aufforderung: „Also bitte, diskutiert nicht mit schwarzen Menschen darüber. Nutzt einen der anderen Haarschnitte, wenn ihr weiß seid. Wir haben nach ihnen gefragt und wir verdienen sie. Weiße Menschen: Tragt diese Haarschnitte nicht!

Twitter-Nutzer kritisieren Frisur-Verbot für Weiße

Ein User schreibt: „Wie hoch muss der Anteil schwarzen Blutes in einem sein, um diese Frisuren tragen zu dürfen? 50 %? 25 %? 12,5 %? (…) Ich frage, damit ich sicher gehen kann, dass niemand, den ich kenne, diese Rassenvorschrift verletzt.“

Screenshot Twitter

Auf die Frage hin, warum man als Weißer in dem Videospiel die Frisur überhaupt auswählen kann, wenn man sie gar nicht haben darf, antwortet ein anderer Nutzer: „Weil für Nintendo Rassen nicht an erster Stelle stehen, anders als bei bestimmten anderen Menschen.“

Screenshot Twitter

Und tatsächlich hatte der japanische Videospiel-Entwickler Nintendo neulich erst klar gemacht, dass Politik und Werbung in Animal Crossing nichts zu suchen hätten, nachdem unter anderem das Wahlkampfteam um US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden eine eigene Joe-Biden-Insel errichtet hatte.