Anzeige

In einem TikTok-Video mit über 13 Millionen Aufrufen sieht man vier Jungen auf einem Spielplatz. Doch anstatt zu spielen oder die Rutsche runter zu rutschen, knien sie auf der bunten Spielmatte, beugen sich nach vorne und beten schwarze Frauen an.

Ihre Kinder müssen schwarze Frauen anbeten – der Grund ist absurd!

Das kurze Video von Justine Champion ging auf TikTok viral und erreichte über 13 Millionen Aufrufe, bis es von der vierfachen Mutter gelöscht wurde. Darauf zu sehen ist sie mit ihren vier Kindern auf einem Spielplatz. Doch ans Spielen denken die Kleinen nicht.

Anzeige

Von der Mutter aufgefordert, knien sie am Boden, werfen sich mit ausgestreckten Armen nach vorne und beten gemeinsam mit ihr schwarze Frauen an. Die Begründung für das merkwürdige Auftreten, das fast schon etwas Religiöses hat? Schwarze Frauen seien dafür verantwortlich, dass Donald Trump nicht erneut zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde.

Nicht alle schwarzen Frauen sind davon begeistert

Doch nicht alle nehmen der weißen Amerikanerin ihre Demut gegenüber schwarzen Frauen ab. So kommentiert eine TikTok-Nutzerin, dass sie selber schwarz sei und es zwar grundsätzlich begrüße, angebetet zu werden, aber es würden sie Leute stören, die das nur für die Klickzahlen machten.

Screenshot via Twitter

Und auch auf Twitter zeigen sich die Nutzer eher verwundert bis verstört über das Video. Auffällig: Besonders Schwarze finden den Kult, den viele Weiße seit dem Black Lives Matter-Jahr 2020 um sie machen, sehr befremdlich.