„Versprochen – gehalten“: Mit diesen Worten präsentiert sich die SPD in Duisburg als verlässliche Kümmerer-Partei. Hintergrund: Sie hat einen Mülleimer aufgestellt.

»Was machen Kümmerer? Sie kümmern sich!«

Die SPD versucht es scheinbar nicht einmal mehr: Der zuletzt immer unmotiviertere Kampf gegen den fortschreitenden Niedergang nahm auf der Facebook-Seite der SPD Duisburg-Wanheimerort jüngst groteske Formen an.

Screenshot Facebook

Dort feierte die ehemalige Volkspartei ihre „beiden Kümmerer-Ratsherrn Torsten Steinke und Ünsal Başer“, die es mit vereinter Kraft geschafft haben, einen Müllkorb an der Förderschule Eschenstraße aufzustellen.

Netz lacht sich kaputt, SPD reagiert peinlich

„Realsatire“: Dieses Wort liest man als erstes in der Kommentarspalte unter dem SPD-Beitrag. Zahlreiche Nutzer spotten über die Meldung, die in ihren Augen keine Meldung wert ist.

Screenshot Facebook

Die SPD reagiert mit Copy-Past-Antworten, „Per Anhalter durch die Galaxis“-Zitaten, 90er-Jahre Zwinker-Emojis und dem Pseudohashtag #aucheineinzelnerpapierkorbkannvielbewegen.