Anzeige

Neue Zahlen zeigen, wie hoch das Einkommen in NRW sein muss, um über- bzw. unterdurchschnittlich zu verdienen.

Wie viel Geld verdienen Menschen in NRW?

Das monatliche Nettoeinkommen der rund 8,1 Millionen Privathaushalte in Nordrhein-Westfalen ist seit 2014 um 7,2 Prozent auf durchschnittlich 3.401 Euro im Jahr 2019 gestiegen. Wie das Statistische Landesamt NRW mitteilt, waren das im Schnitt 230 Euro je Monat mehr als fünf Jahre zuvor.

Anzeige

Sowohl das monatliche Durchschnittseinkommen als auch dessen Entwicklung seit 2014 waren je nach Familientyp unterschiedlich.

Ob Kinder oder Single – Lebenssituation entscheidend für Nettoeinkommen

Paare mit minderjährigen Kindern hatten 2019 mit 5.079 Euro rund 694 Euro mehr in der Tasche als 2014. Das Haushaltsnettoeinkommen von kinderlosen Paaren stieg um 2,1 Prozent auf 3.947 Euro.

Alleinlebende Männer hatten 2019 mit 2.145 Euro ein rund 157 Euro höheres monatliches Nettoeinkommen als fünf Jahre zuvor. Der Zuwachs bei alleinlebenden Frauen lag bei 176 Euro, das monatliche Nettoeinkommen bei 2.031 Euro.