Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Annalena Baerbock kann sich vorstellen, Kanzlerin zu sein. Und in der Tat: Ihre jüngste Rede motiviert viele zum Vergleich mit einem der bekanntesten Politiker der Welt – allerdings nicht so, wie die Grünen-Chefin das erwartet hat.

»Baerbock ist ein deutscher Joe Biden!«

Im November fand der Parteitag der Grünen statt. Dabei gab sich die linke Partei im Höhenflug ein neues Grundsatzprogramm, woraus klar erkennbar wurde: Die Grünen lauern auf die Regierung nach der Bundestagswahl 2021.

Anzeige

Viral geht allerdings ein zweiminütiger Zusammenschnitt der wirrsten Momente aus Anna-Lena Baerbocks Rede:

Das Video wurde inzwischen über 40.000-mal aufgerufen. Es zeigt, wie Baerbock sich immer wieder verhaspelt, während sie sichtlich angestrengt versucht, mitreißend und motivierend zu wirken.

Zahlreiche Zuschauer fühlen sich an die regelmäßigen Versprecher von Trump-Konkurrent Joe Biden erinnert. Dessen regelmäßige Aussetzer brachten ihm nicht nur viel Spott, sondern auch den Ruf ein, an einer beginnenden Demenz zu leiden.

»Um Gottes Willen. Ist die 12 und muss ein Gedicht aufsagen?«

In den Kommentarspalten unter dem Video tobt eine Mischung aus Unterhaltung und Empörung. Etliche User fragen, was der Auftritt von Baerbock darstellen sollte. „Ist das eine Bewerbungsrede als Klassensprecher*In der 8c?“, fragt jemand.

Andere Nutzer sind beunruhigt. Denn angesichts der aktuellen Umfrageergebnisse ist eine Regierungsbeteiligung der Grünen nach der Bundestagswahl 2021 sehr wahrscheinlich. Dass Annalena Baerbock zu den ersten Grüninnen gehören würde, die beispielsweise für ein Ministeramt in Frage käme, ist durch ihre Rolle als Parteichefin so gut wie gesetzt.

Ein Kommentar bringt es auf den Punkt: „Wenn es nicht um Millionen Menschenleben und unser Land gehen würde, wäre es sicher sehr amüsant.“