Wie klärt man Kinder am besten auf? Schauspielerin Ali Wentworth hat einen bizarren Vorschlag – und in Deutschland wird er sogar noch übertroffen.

Porno-Filmabend als Aufklärung?

US-Schauspielerin Ali Wentworth wünscht sich das, was wohl jeder normale Mensch als höchst unangenehm empfinden würde.

Wentworth empfiehlt Müttern, gemeinsam mit ihren Kindern Pornos zu gucken. So äußerte sie sich jedenfalls im Podcast „The Dissenters“ einer Schauspielkollegin, die sich ebenfalls „Black Lives Matter“ einsetzt.

PashaIgnatov – iStock

Ihre Begründung: „Man kann sie nicht aufhalten, also würde ich mit ihnen Pornos schauen und ihnen erklären, dass sie nur schauspielern.“

Ob dafür ein gemeinsamer Porno-Filmabend notwendig ist?

Fünf deutsche Mütter gehen sogar noch einen Schritt weiter

Wem das noch nicht peinlich genug ist, muss nicht nach Amerika schauen. In der Sat1-Serie „Mütter machen Porno“ produzierten nämlich fünf Mütter einen eigenen Porno.

Gemessen daran, wirkt der Vorschlag, zusammen Pornos zu gucken, geradezu konservativ und prüde.