Anzeige

In sozialen Medien verbreitet sich aktuell der Screenshot eines Artikels, laut dem Killerwale angeblich Flüchtlingsboote attackieren. Was steckt dahinter?

Fakt: Orcas greifen seit kurzem Boote im Mittelmeer an

Anzeige

Seit einigen Monaten kommt es immer wieder zu Meldungen, dass Killerwale kleine Boote angegriffen haben. Dabei gehen sie koordiniert und in Gruppen vor.

Die bis zu 5 Tonnen schweren Tiere umkreisen die Boote und rammen sie mit hoher Geschwindigkeit. Mit ihren messerscharfen Zähnen beißen sie gezielt ins Ruder, sodass betroffen Boote manövrierunfähig werden. Mehrmals musste bereits die Seenotrettung ausrücken.

Angriff auf Flüchtlingsboot Fake News?

In dem viralen Screenshot ist auf Englisch die Headline zu lesen: „Orca-Schulen rammen Migranten-Boote vor Spanien und Portugal und Wissenschaftler wissen nicht warum“.

Dieses Bild kursiert in sozialen Medien. Hier ist von „migrant boats“ die Rede.
Screenshot Twitter

Der Artikel stammt von der Webseite von CBC Radio Canada, Kanadas staatlichem Rundfunk. Ruft man den Artikel allerdings jetzt auf, findet sich das Wort „Migranten“ weder in der Schlagzeile noch im Text.

Thematisch liegt der Schwerpunkt auf dem Augenzeugenbericht einer Biologiestudentin. War der Screenshot also Fake oder wurde nachträglich manipuliert?

Einiges spricht gegen Fake News, aber einiges auch dafür

Gegen Fake News spricht, dass sich innerhalb kurzer Zeit verschiedene Screenshots des Artikels verbreiteten, mal offenbar vom Handy, mal vom PC aufgenommen. Auch lässt sich in den Bildern keine Fotomontage erkennen. Schriftart und Abstände scheinen authentisch.

Ruft man die Seite des Artikels auf, ist dort nicht von „migrant boats“ die Rede.
Screenshot CBC Radio Canada

Für Fake News spricht allerdings, dass sich in der aktuellen Version des Beitrags keinerlei Hinweise auf Flüchtlingsboote finden lassen. Eine klärende redaktionelle Anmerkung fehlt ebenfalls.

Warum greifen die Orcas Boote an?

Wissenschaftler rätseln über die Ursache für das neue, aggressive Verhalten der sonst gegenüber Menschen friedlichen Orcas.

Die Orcas haben es vor allem auf kleine Boote abgesehen. Damit wird die Überfahrt von Migranten noch gefährlicher.
tunaly – iStock

Ihre Theorie: Durch die zahlreichen Schiffe in der Meerenge von Gibraltar könnten die Wale derart unter Stress gesetzt worden sein, dass sie nun versuchen, ihr Territorium zu verteidigen.

Auch wenn es sich bei der Meldung, dass Orcas Flüchtlingsboote attackieren, um Fake News handeln sollte: Das Risiko besteht. Die ohnehin bereits lebensgefährliche Überquerung des Mittelmeers in kleinen Booten wird damit noch einmal riskanter.