Vorurteilsbewusst, gendersensibel, diskriminierungsfrei und vor allem politisch korrekt: Das sind doch genau die Zutaten, aus denen spannender Lesestoff gemacht wird! Aber darf’s vielleicht noch ein bisschen mehr sein?

Na klar, Aufklärung ist gut und wichtig. Und den Kleinsten muss man die Welt in möglichst verständlicher Sprache erklären. Aber warum nicht, wenn man schon dabei ist, auch noch eine kleine Prise politische Ideologie unterrühren?

Diese Kinderbücher finden Linksgrüne empfehlenswert:

1Kinderquälen für Fortgeschrittene

minedition

„Felix liebt es, weite Röcke zu tragen, weil dann der Wind so schön um seine Beine streift. Während bislang niemand daran Anstoß nahm, wird er nach dem Umzug in eine kleine Stadt von den anderen Kindern im Kindergarten gehänselt und ausgegrenzt. (…) Sein Vater beschließt zu handeln und kauft für sich einen Rock. Gemeinsam spazieren beide durch die Stadt.“ (Fachstelle KINDERWELTEN für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung)

Kerstin Brichzin, Igor Kuprin, Michael Neugebauer: Der Junge im Rock, 2018

2Klimawahn und Hass auf „die Großen“ – für Dreijährige!

arsEdition

„Ein Mädchen namens Greta lebt inmitten eines wunderschönen Waldes. Doch die Großen bringen ihr Zuhause in Gefahr: Sie fällen Bäume, um Häuser zu bauen. Aus den Häusern werden Dörfer und aus den Dörfern werden Städte. Sie arbeiten Tag und Nacht – bis kaum noch etwas vom Wald übrig ist. Greta möchte ihr geliebtes Zuhause retten und den Tieren im Wald unbedingt helfen! Aber wie? Zum Glück hat sie eine Idee …“ (Text auf dem Buchrücken)

Zoë Tucker, Zoe Persico: Greta und die Großen, Inspiriert von Greta Thunbergs Geschichte, 2019, ab 4 Jahren

3Schluss mit heteronormativen Märchenkönigspaaren!

Gerstenberg Verlag

„Der Prinz kann mit den angereisten Prinzessinnen nichts anfangen. Erst als Prinzessin Liebegunde und ihr Bruder Prinz Herrlich anreisen, ist es Liebe auf den ersten Blick – zwischen den Prinzen! Ein lustiges Buch, das ganz nebenbei für Toleranz wirbt und Homosexualität als etwas Normales vorstellt.“ (Tagesspiegel.de)

Linda de Haan und Stern Nijland: König und König, 2009, Altersempfehlung: ab 4 Jahren

4Toleranz-Manifest für Kita-Kinder

Klett Kinderbuch Verlag

„Ob es um den Fast-nackt-Einkäufer im Supermarkt geht, der nicht jedes Auge erfreut, oder um das eigene Ich, das schutzbedürftig und liebenswert ist wie ein kleiner Welpe – Stalfelt buchstabiert das Thema Toleranz so unterhaltsam und witzig durch, dass man gar nicht merkt, wie sehr man ins Mitdenken gerät.“ (klett-kinderbuch.de)

Pernilla Stalfelt: „So bin ich und wie bist du?“, 2014, ab 5 Jahren

5Kunterbunte Asylmärchen

Klett Kinderbuch Verlag

„Kinder sind offen, auch für andere Kulturen. Dieses Kinderbuch möchte jungen Menschen ab etwa fünf Jahren einfühlsam mit den Gründen für Flucht und Migration vertraut machen. Es erklärt, wie Vorurteile entstehen können, welche Probleme es gibt und dass das Zusammenleben gelingen kann, wenn alle mitwirken.“ (Bundeszentrale für politische Bildung)

Anja Tuckermann, Tine Schulz: Alle da! Unser kunterbuntes Leben. Klett Kinderbuch, 2014, Altersempfehlung: ab 5 Jahren

6Für die Mobbing-Opfer von morgen

Community Editions

„Raffi ist ein kleiner Junge, der gerne Fußball spielt und Sporttrikots trägt. Er liebt aber nicht nur Sport, sondern auch seine Lieblingspuppe und sein pinkes Tutu. Das Tutu trägt er aber aus Angst vor der Reaktion seiner Mitschüler nur zu Hause. Eines Tages entschließt er sich allerdings es in der Schule zu tragen. Doch es wird kein schöner Tag für ihn und er wird schnell ausgegrenzt. Aber mit der Unterstützung seiner Eltern, fasst er Mut und die anderen Kinder erkennen, dass »Anderssein« nichts Schlimmes bedeutet. Im Gegenteil: Es macht einen zu etwas besonderem!“ (fembooks.de)

Riccardo Simonetti, Lisa Rammensee: Raffi und sein pinkes Tutu, CE Community Editions, ab 4 Jahren

7Ein Kinderbuch über Sehnsucht und Samenspende

Die Autorin Susanne Scheerer sagt: „Das Buch ist einfach für alle! Also, es ist ein philosophisches, illustriertes Kinderbuch über Samenspende und Sehnsucht. Es ist für alle, die an eine Welt glauben, in der Liebe eine Familie macht und nicht das Geschlecht der Eltern. Es ist für alle, die wollen, dass solche Geschichten eine Sichtbarkeit und einen Platz in der Mitte der Gesellschaft bekommen.“ (queer.de)

Susanne Scheerer: Zwei Mamas für Oscar. Wie aus einem Wunsch ein Wunder wird, 2018,, ab 4-6 Jahren

8Das Kinderbuch von Drag-Queen Olivia Jones

Schwarzkopf & Schwarzkopf

„Ich hab mein ganzes Leben lang mit Ausgrenzung, mit Intoleranz zu tun, und deswegen war es für mich ne Herzensangelegenheit, nen Buch zu schreiben – gerade für Kinder, denn gerade Kinder im Kindergarten lernen spielerisch ihr Rollenverhalten durch dieses Spielen Mutter-Vater-Kind. Und man kann dort ansetzen und zeigen, dass es auch noch was anderes gibt, dass es gleichgeschlechtliche Liebe gibt, dass es Männer gibt, die sich lieben, dass es Frauen gibt, die sich lieben, und dass das vollkommen okay ist – und das ist nicht der Untergang des Abendlandes.“ (Olivia Jones)

Olivia Jones, Jana Moskito: Keine Angst in Andersrum: Eine Geschichte vom anderen Ufer, Schwarzkopf & Schwarzkopf Media, 2018, Altersempfehlung 5- 7 Jahre

9Sexuelle Bereicherung im Kindergarten

Salmo Verlag

„Dieses Buch soll dazu beitragen, dass in naher Zukunft die Mutter eines Kindergartenkindes auf die Frage, ob das Kind denn nun Mädchen oder Junge sei, wie Jills Mutter antworten kann: ‚Das wissen wir noch nicht. Vielleicht ist es ja beides oder keins von beidem‘. Dieser Traum kann sich vielleicht schon bald erfüllen. Noch schöner wäre es, wenn wir es schaffen könnten, bei Kindern das Geschlecht und deren Unterschiede nicht mehr so stark in den Vordergrund zu rücken.“ (fembooks.de)

Ursula Rosen, Alina Isensee: Jill ist anders – Ein Kinderbuch zur Intersexualität, 2015, ab 4 Jahren

10Julian ist eine Meerjungfrau, sagt die Autorin

Knesebeck Verlag

„Alle im Buch gezeigten Menschen sind schwarze Menschen. Jeweils eine Meerjungfrau in einer Nebenrolle ohne eigene Handlung im Vorsatzblatt (vorne wie hinten im Buch) kann weiß gelesen werden. Das Thema transgender Menschen ist nicht benannt, aber das Buch lässt die Möglichkeit Julian als trans Menschen zu verstehen. Julian wird als Junge in die Geschichte eingeführt, aber es wird ihm nicht zugeschrieben, wie er sich deshalb zu verhalten hat. In jedem Fall ist dieses Buch ein Fest unterschiedlichster Körperformen und gendersensibel. Es lässt die Freiheit, die Geschichte selbst zu durchträumen, weil sie mit ganz wenig Text auskommt. Dafür sind die Bilder um so prachtvoller.“ (diversity-is-us.de)

Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau: Vorlesebuch für Kinder ab 4, 2020

11Transsexualität ist das wichtigste Thema für Kinderbücher

Independently published

„Die Freiburger Autorin Jule Markwald hat ein Buch mit sieben queer-feministischen Märchen geschrieben – geeignet als Vorleseband für Kinder ab drei Jahren. ‚Das große Regenbogen Märchenbuch‘ erzählt Geschichten, in denen traditionelle Geschlechterrollen nichts verloren haben. Auch mit dem alten Muster, dass die Guten alle schön und die Bösen alle hässlich sind, wird hier gebrochen. Gleichgeschlechtliche Liebe und Transsexualität werden in den Märchen als selbstverständlich und alltäglich präsentiert. Mal hat ein Prinz zwei Väter, mal liebt ein Mädchen ein anderes Mädchen.“ (queer.de)

Jule Markwald: Das Regenbogen Märchenbuch, 2019, Ab 3 Jahren