In dieser Liste findet ihr nur Primärwälder: Das sind echte Urwälder, die seit ihrer Entstehung – meist nach der letzten großen Eiszeit – nie vom Menschen bewirtschaftet wurden.

Teilweise werden auch Sekundärwälder als Urwälder bezeichnet. Diese wurden einst bewirtschaftet, werden jetzt aber in Ruhe gelassen, damit hier ein „neuer Urwald“ entstehen kann. Ein Beispiel hierfür ist der Nationalpark Hainich im Thüringer Wald. Aber auch der die Urwald-Insel Vilm, auf der seit 1527 kein Baum mehr gefällt wurde, ist ein sekundärer Urwald.

1Lahnsattler Urwald

heidemarie55 – via Instagram

Bis zu 600 Jahre alte Bäume stehen in diesem Wald im Grenzgebiet zwischen Niederösterreich und der Steiermark. Die ältesten Tannen sind hier rund 350 Jahre alt. Die Ränder wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch von Waldarbeitern bewirtschaftet, der Kern blieb aber immer unberührt.

Seit 1905 ist hier ein Naturschutzgebiet eingerichtet, das nur unter Aufsicht betreten werden darf. Das Adelsgeschlecht Hoyos ist bis heute im Besitz des Waldes und behütet ihn vor Eingriffen.

2Bayerischer Wald

bayernliebe_official – via Instagram

Schon vor über 2.000 Jahren war diese Gegend Heimat der keltischen Boier, von deren Namen sich sowohl „Bayern“ als auch „Böhmen“ ableitet. Im Frühmittelalter nannten die Bayern ihn einfach „Nordwald“. Später wurde er zum „Böhmerwald“, auch wenn er zum Teil in Bayern lag. Seit dem 19. Jahrhundert ist er der „Bayerische Wald“.

3Rothwald

wandergulasch – via Instagram

In der Steiermark liegen diese 500 Hektar unberührten Urwaldes. Damit ist der Rothwald der größte Urwald Mitteleuropas.

4Bödmerenwald

thebiene – via Instagram

150 Hektar eines Fichten-Urwaldes erstrecken sich über die steilen Hänge der Deutschschweiz. Die älteste Fichte ist hier über 500 Jahre alt.

5Kalkalpen

stefan.boehm – via Instagram

Der Nationalpark berherbergt die älteste Buche innerhalb der Alpen: Stolze 525 Jahre ist sie alt! Allerdings sind nur etwa 37 Hektar als primärer Urwald einzustufen. Nichtsdestotrotz entsteht im restlichen Nationalpark gerade ein sekundärer Urwald.