Man kann endlich mal wieder stolz auf das Internet sein. Der neueste Trend: „Bardcore“, mittelalterliche Bardenmusik, die moderne Songs covert. Einige der auch als „Tavernwave“ bekannten Songs haben in wenigen Tagen Millionen Aufrufe erreicht!

1„Reichet mir die Flöte.“
„Mitnichten, Ihr spielet bloß wieder närrische Töne.“
„Sorgt Euch nicht…“

2Gestatten: Das schottische Dudelsack-Cover eines russischen Songs einer deutschen Band mit dem Namen eines mongolischen Herrschers.

3Wenn du den modernen Techno-Remix eines alten finnischen Polka-Liedes nimmst und daraus wieder das Original machst.

4Wenn du versuchst, die Dänen zu christianisieren und sie auf einmal mit seltsamen Lauten ihren Donnergott beschwören.

5Dieser Song wurde wurde buchstäblich von „Dorfbewohnern“ gemacht.

6„Ihr könnt solch lasterhafte Klänge nicht am Königshof spielen!“
„BING BING!“

7Nur 1350er Kinder werden sich erinnern.

8Internet-Archäologen im Jahr 3020 werden Schwierigkeiten haben, dieses Genre einzuordnen.

9Man erkennt das Cover daran, dass diese Queen auf dem Thumbnail keinen Bart hat.

10Ich verspüre schändliche Lust, liederlich die Hüften kreisen zu lassen.

11Wenn du die Fürstentümer Hessen-Nassau, Hanau-Lichtenberg, Mecklenburg-Schwerin, Pfalz-Zweibrücken, Königegg-Rothenfels, Brandenburg-Bayreuth und Hohenzollern-Sigmaringen provozieren willst.

12Die tragische Ballade von der verbotenen Liebe der Lady Rihanna und dem verwunschen Regenschirm Vmbrella.

13„Ihr seid ohne Zweifel der schlechteste Seeräuber, von dem ich je gehört habe.“
„Aber Ihr habt von mir gehört.“

14Diese Traininssequenz vor dem Endkampf gegen den Drachen, der die Prinzessin entführt hat.

15Mittelalter-Mysterien mit stirnrunzelndem Aiman Abdallah und einem Erich von Däniken, der es schon immer gewusst hat.

16„Das sind nicht die Druiden, die Ihr sucht.“

171/3 der europäischen Bevölkerung: existiert.
Irgendeine Ratte:

18Wenn du in einer arrangierten Ehe bist, um die Beziehungen zu Böhmen zu verbessern.

19Wenn Marco Polo aus dem Fernen Osten zurückkehrt.