Das eskalierte schnell: Bei einem Streit über Corona-Heilmittel in Washington ging es plötzlich nur noch um die Hautfarbe. Aber anders, als man erstmal denkt.

Weißer Mann zu schwarzer Frau: »Du bist nicht schwarz!«

Die umstrittene US-Ärztin Dr. Stella Immanuel wurde auf dem Weg zu einer Ärztekonferenz von einem „Black Lives Matter“-Aktivisten verbal attackiert. Dabei unterstellte er ihr, dass sie im Inneren nicht wirklich schwarz sei, jedenfalls nicht so schwarz wie er.

Das Video setzt ein, als der weiße BLM-Aktivist aufgebracht ruft, dass „schwarze Leben zählen“. Die schwarze Frau, mit der er spricht, meint daraufhin schlicht: „Ich bin schwarz.“ Der Aktivist entgegnet bizarr.

„Du bist nicht im Inneren schwarz!“, behauptet der mit politischen Botschaften übersäte weiße Mann. Dann legt er auch noch nach und sagt: „Im Inneren bin ich schwärzer als du!“

Auf die Frage eines Beobachters der Situation hin, was der Job des Mannes ist, antwortet er: „Ich bin Jesus Christus, du Dummkopf. Mein Job ist es, den Planeten zu retten!“

Internet lacht sich über Spinner kaputt

Das Video des grotesken Vorfalls ging auf Twitter und YouTube viral. Ein Nutzer kommentiert ironisch: „Kommt alle mal runter: Der Typ ist ganz offensichtlich trans-schwarz!“

Ein anderer meint: „Technisch gesehen ist das keine Comedy, aber das ist der witzigste Auftritt eines Clowns in 2020.“

Screenshot YouTube

Gleich mehrere Leute fragen: „Ist das Joe Biden unter der Maske?“ Die Anspielung auf den Präsidentschaftskandidaten der Democrats zielt auf einen ganz ähnlichen Fall vor ein paar Wochen.

In einem Radio-Interview blamierte sich Joe Biden, als er dem schwarzen Moderator vorwarf, nicht wirklich schwarz zu sein, wenn er Trump statt ihn wählt.