Anzeige

Hat man sonst niemanden gefunden?

Linker Historiker von Biden-Rede begeistert

Am Samstag hat Joe Biden in seiner Heimatstadt Wilmington im Bundesstaat Delaware eine Siegesrede gehalten – obwohl das Ergebnis der Wahl offiziell noch gar nicht feststeht und im Bundesstaat Georgia aktuell sämtliche Stimmen neu ausgezählt werden.

Anzeige

Tags darauf befragte im ultralinken Nachrichtensender MSNBC Moderator Brian Williams den Historiker Jon Meacham zur Bedeutung von Bidens Worten. Der lobte sie geradewegs über den grünen Klee.

Meacham schrieb Rede selbst

Was der TV-Zuschauer wohl nicht wusste: Meacham hilft Biden beim Redenschreiben – laut New York Times war er auch an der ‚Siegesrede‘, die er so sehr lobte, beteiligt.

Screenshot New York Times

Der konservative Autor Dinesh D’Souza kommentiert: „So sind diese Leute. Bei all ihrer Referenzen und all ihrer Wichtigtuerei sind sie einfach Betrüger.“