True fruits ist ein deutscher Hersteller von Smoothies mit Firmensitz in Bonn. Der selbsterklärte „Saftladen“ hat schon oft mit provokanten Werbesprüchen auf sich aufmerksam gemacht. Kaum ein Unternehmen hat so viele Shitstorms von links erlebt.

In den sozialen Medien wird true fruits Rassismus, Sexismus, Diskriminierung und Rechtsextremismus vorgeworfen. Das Besondere: Wo kapitalschwere Großkonzerne einknickten und sich entschuldigten, blieb true fruits standhaft und legte meist noch einen drauf.

Besonders diese Werbesprüche haben für Furore gesorgt:

1„Schwarzvergleich“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von true fruits (@truefruitssmoothies) am

2„Abgefüllt und mitgenommen“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von true fruits (@truefruitssmoothies) am

3„Besamt & befruchtet“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von true fruits (@truefruitssmoothies) am

4„Blindverkostung“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von true fruits (@truefruitssmoothies) am

5„Schafft es selten über die Grenze“

6„Ein echter Indianer erkennt einen Scherz“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von true fruits (@truefruitssmoothies) am

7„Ey, verrückter Mango!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von true fruits (@truefruitssmoothies) am

8„Unser Quotenschwarzer“

9„Cumback“

10„Fruchtquote”