Normalerweise macht man Platz, wenn sich Einsatzfahrzeuge nähern. Nicht so bei einer Black Lives Matter-Demo in Sacramento, USA.

Linke versuchen Einsatzfahrzeug zu behindern

Auf Twitter wurde das Video schon 3,5 Millionen mal angeklickt: Zu sehen ist, wie Black Lives Matter-Aktivisten versuchen, eine Straße zu blockieren.

Als sich ein Polizeiauto mit Blaulicht nähert, verstellen die Demonstranten den Weg. Der Fahrer gibt durch langsames Anfahren das Signal, dass er dringend weiter muss.

Diese Gelegenheit nutzt ein BLM-Anhänger allerdings, um auf das Dach des Autos zu klettern. Als der Wagen kurz danach beschleunigt, fällt der Blockierer auf die Straße.

Empörung, dass gefährliches illegales Verhalten Konsequenzen hat

Im Hintergrund des Clips ist zu hören, wie eine Frau laut schreit. Die Menge scheint schockiert über die absehbaren Folgen der dummen Aktion.

Screenshot Twitter

Ebenso wie in Deutschland ist der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr ebenso strafbar wie die aktive Behinderung von Einsatzkräften.

Der Mann, der leichtsinnig sich und andere gefährdet hat, wurde bei dem Sturz nur leicht verletzt.