Anzeige

Nach der Brandstiftung im Flüchtlingslager Moria fordern linke Politiker die sofortige Einreise der Bewohner nach Deutschland. Dass jetzt allerdings ein AfD-Politiker genau dasselbe fordert, ist neu. Es hat allerdings einen Haken.

Plötzlich streift er sich ein »Refugees Welcome«-Shirt über

In einem Video, das der AfD-Landtagsabgeordnete Roger Beckamp gepostet hat, spricht er über den Umgang mit Moria. Er sagt, dass er dazugelernt hätte und sich der Forderung unter dem linken Hashtag „#WirhabenPlatz“ anschließe.

Anzeige
Screenshot YouTube

Auch er setze sich jetzt dafür ein „alle Menschen von Lesbos, Samos, Chios, Leros, Kos und von wo auch immer aufzunehmen.“ Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, zieht er über sein weißes Hemd auf einmal ein T-Shirt mit der bekannten Aufschrift „Refugees Welcome – Bring Your Families“.

Video ist Satire: Unterbringung in besonders grünen Vierteln gefordert

Nach der Forderung nach Aufnahme aller Migranten, macht Beckamp allerdings die grüne Hoffnung auf einen AfD-Überläufer zunichte.

„Ich bin dafür, sie dann in die Kölner Stadtteile Ehrenfeld und Nippes umzusiedeln. Und in die Stadtteile all der anderen 174 Kommunen, die angeblich so viel Platz haben und wo ebenfalls mehr als 30 Prozent die Grünen wählen.“

Er weist außerdem auf einen Widerspruch grüner Forderungen hin: „Am Samstag zur Demo gegen Mietenwahnsinn und am Sonntag haben wir wieder Platz.“