1Mao verübte Massenmord an Spatzen!

Mao Zedong befahl 1958, alle Spatzen auszurotten. Der Vorwurf: Nicht die kommunistische Misswirtschaft, sondern die Vögel seien für den Getreidemangel verantwortlich.

Drei Tage lang legte das Land die Arbeit nieder und scheuchte Vögel durch wildes Geschrei und Getrommel auf. Die Spatzen fielen vom Himmel. Knapp zwei Milliarden wurden einfach umgebracht.

Was Mao nicht wusste: Spatzen fressen mehr Heuschrecken als Getreide. Im Folgesommer fraß eine Heuschreckenplage fast die gesamte Ernte auf und in China verhungerten bis zu 45 Millionen Menschen. Letztendlich mussten Spatzen aus der Sowjetunion importiert werden, um die Heuschrecken zu bekämpfen.

 

2Stalin wollte eigene Affen-Armee!

Prod.DB – imago images

Stalin befahl seinen besten Wissenschaftlern, eine „unverwüstliche und hungerresistente“ Mutanten-Spezies zu züchten. Diese Supersoldaten sollten „immens stark“ sein und ein „unterentwickeltes Hirn“ besitzen.

Man versuchte zunächst, gefangene afrikanische Frauen mit Affen-Sperma zu befruchten. Als das nicht funktionierte, sollten Gorilla-Weibchen mit menschlichem Sperma befruchtet werden. Weil das alles zu lange dauerte, wurde der leitende Forscher ins Arbeitslager geworfen, wo er zwei Jahre später starb.

 

3Mao konnte angeblich die Taubstummen heilen!

Ein Film zeigt, wie der Kommunisten-Chef Wunder bewirkt: Maos Revolutionsgarden besuchen eine Schule taubstummer Kinder. Sie lesen die Worte des Vorsitzenden Mao Tsetung und werden zu einer neuen Akupunktur-Behandlung inspiriert. Der Kommunismus triumphiert über das Gesundheitssystem und die Kinder können endlich ihren Führer preisen!

 

4Kim-Jong Il hat Godzilla kopiert!

1976 ließ Kim-Jong Il den südkoreanischen Regisseur Shin Sang-ok entführen. Nach 7 Jahren Haft lud er ihn zum Essen ein. Zu Shins Überraschung kam auch seine vor Jahren verschollene Ex-Frau (eine Schauspielerin) dazu.

Der Kinoliebhaber Kim-Jong Il hatte die beiden entführen lassen, damit sie wieder heiraten und Filme für Nordkorea produzieren konnten. Darunter die Godzilla-Nachmache Pulgasari (1985). Shins Geschichte wurde im Dokumentarfilm The Lovers and the Despot (2016) erzählt.

5Lenin ließ Verräter einfach verschwinden!

Ob Stalin oder Ulbricht: Kommunisten lassen gerne alte Genossen verschwinden und retuschieren sie dann aus Fotos weg.

Das wohl bekannteste Beispiel ist ein Foto von Lenin mit seinen Genossen Kamenew und Trotzki. Weil Stalin die letzten beiden verschwinden ließ, mussten sie auch von Fotos entfernt werden.

6Mao brach mal eben so mehrere Sport-Weltrekorde!

Mao Zedong musste 1966 beweisen, dass er mit 72 Jahren immer noch zum Jugendführer taugt. Zu diesem Zweck nahm er an einem Schwimmwettbewerb teil, bei dem der kilometerbreite Fluss Jangtse überquert werden musste.

Die kommunistischen Zeitungen behaupteten, er sei in 65 Minuten knapp 16 Kilometer weit geschwommen. Damit hätte er mehrere Weltrekorde gebrochen. Die chinesische Jugend glaubte es jedenfalls und begann, von dieser Leistung angespornt, die Kulturrevolution, die Millionen Menschenleben forderte.

7Stalin schlug einen Papagei tot!

Unter Stalin wurden Menschen massenhaft in Arbeitslager gesteckt und brutal ermordet. Aber ein Schicksal tritt oft in den Hintergrund. Nämlich das des Familienpapageis!

Kein Witz: Der Papagei hatte es perfektioniert, Stalins Spucken, Husten und Räuspern zu imitieren. Irgendwann hatte der Diktator davon genug und schlug das Geflügel mit seiner Pfeife tot.

8Maos Anhänger vergötterten schimmelige Mangos!

1968 schenkte Mao rund 30.000 Arbeitern, die er vorher zu Mord und Totschlag angestiftet hatte, zum Dank eine Mangokiste. Die Arbeiter verehrten die Früchte, stellten sie aus und führten pseudo-religiöse Zeremonien durch.

Die 40 Originale schimmelten trotz Wachsversiegelung. Man kochte sie in einem großen Topf und gab jedem Arbeiter der Fabrik einen Löffel von Maos Schimmelwasser. Dann begann das Mango-Fieber erst so richtig!

Denn im ganzen Land tauchten Replikate auf, um Maos Mango-Kult feiern zu können. 45 Millionen Hungertote waren vergessen. Ein Arzt verglich die bis dahin unbekannte Mango mit einer Süßkartoffel und wurde für diesen Frevel hingerichtet.