thanasus – iStock / FlinkFeed

Also in einem Viertel aller Länder weltweit. In den 50 Ländern, die es auf den Weltverfolgungsindex von Open Doors „geschafft“ haben, leben 640 Millionen Christen, die mehr oder weniger von der Verfolgung betroffen sind.

 

shironosov – iStock / FlinkFeed

Damit sind Christen die am meisten verfolgte Glaubensgruppe weltweit. Sie erleiden körperliche Gefahr bis hin zum Mord – einfach nur, weil sie sich zum Christentum bekennen.

 

Leonid Eremeychuk – iStock / FlinkFeed

Viele andere Staaten, wie die Türkei, haben zwar offiziell keine Staatsreligion, sind aber dennoch mehrheitlich islamisch. Christliche Minderheiten haben hier oft einen schweren Stand. Hinzu kommen atheistische Länder wie China oder Nordkorea.

 

leolintang – iStock / FlinkFeed

Das soll zwar nicht heißen, dass Muslime ihres Glaubens wegen gar nicht verfolgt werden, aber dennoch ist statistisch nachweisbar, dass sie weltweit am wenigsten verfolgt werden. Die Bedrohung, die Muslime in vielen Ländern erfahren, geht oft wiederum von Muslimen anderer Konfessionen aus.

 

Bulat Silvia – iStock / FlinkFeed

Wenn sie sich in der Mehrheit befinden, gehen Christen zumeist tolerant mit anderen Religionen um. Es gibt nicht ein christliches Land, in dem Muslime wirkliche Repressionen wegen ihres Glaubens befürchten müssen. Buddhismus und Hinduismus beispielsweise sind da wesentlich härter.

 

germi_p – iStock / FlinkFeed

Schätzungen zufolge sind 90 % der Menschen, die wegen ihres Glaubens getötet werden, Christen! Repressionen und Einschränkungen sind schon schlimm genug – aber Mord und Totschlag sind nochmal eine ganz andere Stufe – bei der Christen die traurige Spitze bilden.

 

omairhq – iStock / FlinkFeed

Die Situation der Christen in Syrien ist seit Ausbruch des Krieges katastrophal. Besonders hat es aber die irakischen Christen getroffen: Nach 2.000 Jahren Christentum in der Region steht die Weltreligion dort kurz vor der Auslöschung.