1
Hans – Pixabay

Maibäume werden von jungen, unverheirateten Männern in der Nacht zum 1. Mai vor die Tür ihrer Liebsten gestellt, um ihre Zuneigung zu beweisen. Außerdem gibt es im Dorf bzw. vielleicht sogar in der Straße einen zentralen Baum, um den Frühling zu begrüßen.

2
kgj9605 – Pixabay

Traditionell sind Maibäume Birken. Sie sind ein Symbol der Liebe und die ersten Bäume, die nach dem Winter wieder blühen.

3
Bru-nO – Pixabay

Der Baum darf erst nach frühestens einem Monat entfernt werden, sonst gilt das als Zurückweisung.

4
Pexels – Pixabay

Damit der Maibaum auch wirklich einen Monat hält, solltest du dir schon vorher überlegen, wie und wo du ihm befestigst. Tipp: Lange Kabelbinder um Regenrinnen, Zäune oder Laternen.

5
Gemeinfrei

Der erste schriftliche Beleg für Maibäume stammt aus dem Jahr 1222. Es wird aber vermutet, dass der Brauch eigentlich viel älter ist und seinen Ursprung in der Mythologie hat.

6
Sanyibanyi – Pixabay

Es ist Brauch, den Maibaum mit bunten Kreppbändern zu verzieren. Aber Vorsicht: unbedingt wasserfestes Papier benutzen! Sonst sieht das Haus der vielleicht künftigen Schwiegereltern schnell richtig schäbig aus.

7
947051 – Pixabay

Wenn du glaubst, du kannst jetzt einfach mit ’ner scharfen Axt in den Wald gehen: falsch gedacht. Wer ohne Erlaubnis Bäume schlägt, bekommt eine Anzeige wegen Diebstahls und Sachbeschädigung.

8
cocoparisienne – Pixabay

Orte, in denen Maibäume Brauch sind, geben meistens Listen raus, wo die guten Stücke zu kriegen sind. Garten-Center verkaufen oft bereits verzierte Maibäume für um die 25 Euro.

9
3839153 – Pixabay

Wenn du deinen Maibaum im Auto transportierst, musst du ihn bei Überlänge richtig sichern. Polizisten drücken bei Maibäumen zwar gern mal ein Auge zu, aber bei drei Meter Überhang ungesichert im Kofferraum gibt’s trotzdem Bußgelder und Punkte in Flensburg.

10
Taken – Pixabay

Wer kein Auto, keine Axt und auch keinen Wald hat, kann Maibäume mancherorts seit ein paar Jahren direkt vor das Haus der Liebsten liefern lassen. Einfach mal Google anhauen.

11
diwou – Pixabay

Für wen der erste Mai mal wieder überraschend kam, der findet oft keinen Maibaum mehr. Gott sei Dank gibt es im Netz genug Anleitungen für selbstgebastelte Ersatzmaibäume. Der Wille zählt schließlich.

12
manfredrichter – Pixabay

Während schöne Birken als sogenannte „Liebesmaien“ der Beschenkten schmeicheln, werden manchmal auch Negativ-Maibäume aufgestellt. Wenn die Geliebte sich mies verhalten hat, bekommt sie mit einem alten Weihnachtsbaum oder ein paar dürren, unansehnlichen Zweigen die Retourkutsche.

13
fesehe – Pixabay

Beim Maibaum kommt es auf die Größe an. Ist er größer als der Dachgiebel, gilt das quasi als Heiratsantrag.

14
ASSY – Pixabay

Obwohl man überall hört, dass es illegal ist, den Maibaum der Nachbarn zu klauen, gilt vielerorts dagegen noch immer das umgeschriebene Gesetz: Wer nicht aufpasst, hat Pech gehabt. Gewalt ist dabei allerdings Tabu und wer erwischt wird, muss die Beute zurückgeben. Außerdem kann, je nach Ortsbrauch, der Bestohlene seinen Maibaum z.B. mit einem Fass Bier auslösen.