Wer sich heute für viele Kinder entscheidet, hat oftmals mit Vorurteilen, schiefen Blicken und Unverständnis zu leben. Als Verfechter der klassischen Familie hat man in dieser Zeit nicht gerade viele Verbündete. Wir finden: Das muss sich dringend ändern!

Denn schließlich sind Kinder das Wunderbarste, für das sich junge Paare entscheiden können. Wir haben für euch 11 gute Gründe zusammengestellt, weshalb es sich unbedingt lohnt, auch heute noch eine große Familie zu gründen. Ihr lieben jungen Männer und Frauen da drauen: Worauf wartet ihr noch?

1Tradition schlägt jeden Trend – Kinder statt Riesterrente!

lawcain-iStock

Die Rente ist sicher? Pustekuchen! Leider ist das Gegenteil der Fall und wenig deutet auf baldige Besserung der Lage hin. Also müssen Alternativen her, um auch im Alter noch ausreichend abgesichert zu sein. Auch hier gilt wieder: Tradition schlägt jeden Trend. Denn traditionellerweise wurde die Altersvorsorge den eigenen Kindern anvertraut, sie war ganz selbstverständlich Aufgabe der Familie.

2Neue Deutsche? Machen wir selber!

Anna-Om – iStock

Was könnte man Besseres für das Fortbestehen der eigenen Heimat tun, als ihr viele wohlgeratene Kinder zu schenken? Kinder sind das wertvollste Erbe, das ein Mensch der Welt hinterlässt. Die Deutschen bekommen zu wenige Kinder? Wir kehren den Trend wieder um, füllen die Straßen erneut mit Kinderlachen und setzen unsere Linie selbstbewusst fort! Außerdem gibt es kaum etwas Besseres, um die Linken so richtig schön zu triggern. Das Patriarchat schlägt zurück! 😉

3Kinder sind die Krönung der Liebe!

sculpies – iStock

Kinder sind der höchste Sinn der Beziehung zwischen Mann und Frau und Ausdruck ihrer Einheit. Denn sie sind die sichtbare Frucht ihrer Liebe und des lebenslangen Zusammenhalts, den beide sich versprochen haben. Egal, ob die Beziehung schon länger währt oder ihr gerade frisch verliebt seid – früher oder später kommt für beinahe jedes junge Paar der Moment, in dem sich ihre Liebe in einem Kind auszudrücken wünscht. Nur Mut!

4Kinder bringen Leben ins Leben!

Max-Bukovski – iStock

Sie glucksen vor Lachen, wenn sie ihren eigenen Fuß entdecken. Sie kleckern sich von oben bis unten mit ihrem Essen voll, wagen wackelige Gehversuche, nur um nach wenigen Schrittchen wieder hinzufallen. Später krähen sie während der Taufe des kleinen Bruders durch die ganze Kirche. Kurz gesagt: Mit Kindern hat man immer was zu lachen. Und wie jeder weiß, ist das äußerst gesund.

5Karriere kann warten!

LightFieldStudios – iStock

Während die emanzipierte Frau täglich im Büro mit ihren Vorgesetzten zu kämpfen hat und sich Tag für Tag als Lohnsklave abarbeitet, erfährt eine Mutter mehrerer Kinder ständig neue Herausforderungen und unersetzliche Momente mit den kleinen Rackern. Wer meint, das Berufsleben sei darauf ausgelegt, glücklich zu machen, der irrt. Geld ist nicht alles im Leben, besonders in Zeiten, in denen es ohnehin immer weniger von echtem Wert zu kaufen gibt. Das Glück einer Familie ist unbezahlbar. Es ist deine Entscheidung – brich die Konventionen der Moderne!

6Deine Kinder haben immer jemanden zum Spielen!

Liderina – iStock

Kinder mit mehreren Geschwistern müssen nicht immer gelangweilt auf das Nachbarkind oder die Eltern warten, wenn sie spielen möchten: Die besten Freunde sind von Geburt an der eigene Bruder und die eigene Schwester! Und auch wenn es einmal Zank gibt: Das Band zwischen Geschwistern überdauert alle Schwierigkeiten.

7Viele Kinder bedeuten auch viele unvergessliche Momente!

WARREN-GOLDSWAIN – iStock

„In den Kindern erlebt man sein ganzes eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz…“

Wenn ein Kind aufwächst, entdeckt es die Welt und bietet uns damit die Chance, sie ebenfalls noch einmal neu zu betrachten – durch die Augen des Kindes. Eine gute Gelegenheit, Althergebrachtes und vermeintlich Selbstverständliches neu schätzen zu lernen. Keine Karriere kann die vielen unvergesslichen Momente ersetzen, die das Familienleben mit sich bringt. Wer viele Kinder hat, wird bald merken: Die besten Dinge im Leben sind kleine Dinge. Denn jedes erste Wort, jedes besondere Erlebnis, jeder gemeisterte Lebensabschnitt deiner Kinder wird zu einzigartigen Erinnerung, die für immer euch gehört.

8Die Familie ist ein sicherer Hafen!

RALPH_ARTMANN – iStock

In Zeiten wachsender Isolation und Atomisierung der Gesellschaft, von Bindungsangst und Burn-Out gibt es nur noch wenige Orte echter Gemeinschaft und Geborgenheit. Eine große Familie mit vielen Kindern ist ein sicherer Hafen in einer immer zerstreuteren und verwirrteren Welt, die sich im Konsum ertränkt. Alles kommt und geht – die Familie bleibt.

9Feste Feiern!

Halfpoint – iStock

Eine siebenköpfige Familie feiert mindestens sieben Geburtstage, die der Eltern und Großeltern, Onkels und Tanten, Cousins und Cousinen nicht zu vergessen! Sind die Kinder erst einmal aus dem Haus, folgen auch schon die Hochzeiten und – ehe man sich versieht – die Taufen der eigenen Enkel. Hinzugekommen sind nun auch Schwiegersöhne und –töchter, deren Geburtstage ebenfalls gebührend gefeiert werden. Wie ihr seht: In einer großen Familie kommt man mit dem Feiern an gar kein Ende. Also: Lasst die Korken knallen und die Gläser klingen!

10Große Familien halten zusammen!

etxekar – iStock

Während sich Eltern mit zwei Kindern bereits verzweifelt fragen, wie sie das eine Kind zum Geigenunterricht und das andere gleichzeitig zum Sport bringen sollen, meistern mehrköpfige Familien ganz andere Herausforderungen. „Einer für Alle und Alle für Einen“ lautet hier das Motto. Die Kinder werden notgedrungen schnell lernen, sich gegenseitig zu unterstützen. Das fängt beispielsweise schon bei den Hausaufgaben an. Und natürlich brauchen auch die Eltern die Hilfe ihrer Kinder, um den Haushalt zu stemmen. Also decken sie den Tisch, lernen früh zu kochen oder die kleineren Geschwister ins Bett zu bringen.

11Viele Kinder – noch mehr Enkelkinder!

Paolo-Bendandi – Unsplash

Stellt euch vor, wie ihr später – nach erfolgreich geschlagener Reconquista 😉 – mit eurem Partner zufrieden auf der Gartenbank sitzt, beide im wohlverdienten Ruhestand und umgeben von einer Schar wohlgeratener Enkelkinder. Verdient hättet ihr es allemal! Allerdings: Der Weg zu Enkelkindern führt nur über das Wagnis, eigene Kinder zu bekommen – also, legt los!